Online besser gefunden werden mit NAP Daten

Online besser gefunden werden mit NAP Daten

Online besser gefunden werden mit NAP Daten, wie Name, Adresse und Telefonnummer, ist ein wichtiger Baustein, um mit lokalen Kunden in Verbindung zu treten. Lokale Verzeichnisse bieten die Möglichkeit, das Unternehmen im Einzugsgebiet  sichtbarer zu machen. Mit sogenannten Listings sind Sie in der Lage, Ihre Daten selbst zu veröffentlichen. Tragen Sie dort Ihre wichtigsten Stammdaten wie Unternehmensname, Telefonnummer und Öffnungszeiten ein.

Wichtig ist hier, das diese Daten in jedem Verzeichnis gleich sind. Heißt Ihr Unternehmen beispielsweise "Franks Fahrradladen", so sollten Sie diesen Namen überall gleichlautend eintragen und nicht in einem Verzeichnis plötzlich "Frank Meier Fahrräder". Die Suchmaschinen möchten wissen, ob das Unternehmen wirklich existiert und ob die Daten korrekt sind. Ein guter Anhaltspunkt sind Verzeichnisse mit gleichlautenden Daten. 

NAP Daten in Verzeichnismedien mit Rückwirkung auf das Ranking

Im Internet gibt es viele Verzeichnismedien. Hier kann man sich die bekanntesten Anbieter heraus suchen. In unseren Breitengraden sind dies beispielsweise die Gelben Seiten, das Telefonbuch und noch einige andere wichtige Verzeichnisse. Es gibt allerdings auch kleine, auf eine bestimmte Region beschränkte Portale, die ebenfalls sehr wichtig für die Reichweite sind. 

Die großen Suchmaschinen, wie Google, Bing und Yahoo bieten ebenfalls Listings an. Es ist unbedingt ratsam, auf Google ein Unternehmensprofil anzulegen. Unter "Google My Business" finden Sie eine kostenfreie Möglichkeit, Ihr Unternehmen zu verewigen. Wer hier nicht zurecht kommt, sollte sich vom Profi helfen lassen, denn je besser ein Eintrag optimiert ist, desto sichtbarer wird er in der Suchmaschine. Besonders wichtig sind die Suchergebnisse auf mobilen Geräten. Die Ergebnisse des Suchmaschinen-Riesen bieten Karte, Routenplaner und Kurzinformationen. 

Es gibt inzwischen auch Dienstleister, die diese Daten für einen monatlichen Beitrag "pflegen". Ob dies wirklich notwendig ist, muss jeder für sich entscheiden. Es geht nicht um Texte, Content oder ein Firmenportrait, sondern lediglich um die einheitliche Erfassung Ihrer Daten. Eintragungs-Software erleichtert die Datenpflege, kostet aber auch Geld. 

Es ist nicht unbedingt erforderlich, einen kostenpflichtigen Eintrag zu buchen. Dennoch bieten einige Anbieter interessante Erweiterungen, die mit den reinen NAP Daten nichts mehr zu tun haben. In den wichtigsten Verzeichnissen präsent zu sein lohnt sich, denn dies hat Rückwirkungen auf das Ranking und auf die Anzeige in Maps und weiteren Medien.