Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel für unsere Ernährung?

Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel?
Bild von Elias Shariff Falla Mardini auf Pixabay

Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel für unsere Ernährung? Warum werden sie so kontrovers diskutiert? Die einen schwören darauf und andere raten von der Nutzung ab. Oft ist die Rede von einer Überdosierung, die für den Menschen sogar gefährlich sein könnte.

Was sind eigentlich Nahrungsergänzungsmittel? Diese Stoffe sollen die Nahrung ergänzen und dem Menschen die Nährstoffen liefern, die er mit der normalen Nahrung nicht oder in nicht ausreichender Menge zu sich nimmt.

Oft kommen diese Stoffe in Form von Tabletten, Kapseln und Pulvern daher und werden manchmal mit Medikamenten verwechselt. Doch genau das sind sie nicht. Auch wenn manche Präparate in der Apotheke verkauft werden, sollen sie keine bestimmte Krankheit heilen, sondern nur einen Mangel beseitigen, der durch einseitige oder nicht ausreichende Ernährung entsteht.

BioProphyl

Sind Nahrungsergänzungsmittel  auch sinnvoll, für den der sich ausgewogen ernährt?

Wer sich ausgewogen ernährt und gesund lebt, braucht keine Nahrungsergänzungen. So lautet zumeist das Argument der Gegner dieser Präparate. Aber mal Hand aufs Herz. Wer ernährt sich immer ausgewogen und nimmt stets genau die richtige Nährstoffmenge zu sich? Viele Menschen haben trotz normaler Ernährung einen Mangel in dem einen oder anderen Bereich. Dennoch warnen Kritiker vor einer Überdosierung. Wer legt die richtige Menge fest? In dem einen Land sind es diese Werte, in dem anderen Land werden andere Werte empfohlen.

Auch der Arzt oder Apotheker kann oft nicht helfen, denn im Bereich Ernährung fehlt vielen Medizinern einfach das Fachwissen. Es sei denn, sie haben eine orthomolekularmedizinische Zusatzausbildung. Hinzu kommt, das die offiziellen Empfehlungen bezüglich der Vitalstoffe sehr niedrig angesetzt sind.

Man sollte sich mehrere Meinungen einholen und sich nicht unbedingt auf die Kritiker verlassen. Manchmal kann nur eine höhere Dosierung einen Mangel beheben. Ein klassisches Beispiel ist das Vitamin D, bei dem die Meinungen weit auseinander gehen.

Ganzheitliche Nahrungsergänzungen sind sinnvoller

Es gibt Studien, die durchaus eine höhere Dosierung befürworten. Allerdings gilt auch hier in den meisten Fällen „viel hilft nicht viel“. Man sollte sich mit dem Thema auseinander setzen und recherchieren, welche Studien und Ergebnisse es gibt. Es wird dort auch über angebliche Nebenwirkungen berichtet, die meist dann auftreten, wenn extrem übertrieben wird. Doch auch mit Salz und Wasser kann  übertreiben, wer es darauf anlegt.

Eine weitere wichtige Frage ist die Herstellung der Mittel. Natürliche Inhaltsstoffe sind in den meisten Fällen besser, als künstlich hergestellter Inhalt.  Zucker, Farbstoffe und weitere künstliche Inhaltsstoffe sollten vermieden werden. Dazu gehören auch die Energydrinks, die kein ideales Nahrungsergänzungsmittel darstellen. Besonders dann nicht, wenn sie viel Zucker enthalten. Zu den ganzheitlichen Nahrungsergänzungen  gehört zum Beispiel der Traubenkernextrakt, Algenprodukte und Astaxanthin.

Zu OPC Traubenkernextrakt hier mehr Infos

Fakt ist auch, das synthetische Stoffe nicht genau die gleiche Verwertbarkeit erzielen, wie beispielsweise natürliche Inhaltsstoffe in Obst und Gemüse, denn diese enthalten viele weitere Stoffe in einem perfekten Zusammenspiel. Es gibt allerdings auch ganzheitliche Nahrungsergänzungsmittel, die nicht aus der Chemiefabrik stammen. 

Und auch Einzelstoffe können vom Körper gut verwertet werden. Die Frage ist eben, woraus diese hergestellt worden sind. Ein Vitamin E aus Pflanzenöl ist einem synthetischen Stoff auf alle Fälle vorzuziehen.

Nahrungsergänzungsmittel sind also durchaus sinnvoll, wenn man auf Qualität und Inhaltsstoffe achtet. Jegliche Übertreibung sollte vermieden werden. Ganzheitliche Nahrungsergänzungen sind den isolierten Stoffen in der Regel überlegen und können vom Körper besser verarbeitet werden.

Suchen Sie sich einen Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker, der sich auf dieses Thema spezialisiert hat und hinterfragen Sie kritisch. Besonders dann, wenn Sie bereits Medikamente einnehmen müssen, damit es nicht zu Wechselwirkungen kommt. Je mehr Informationen man zu diesem Thema einholt, desto mehr kann man von den Vitalstoffen die der Körper braucht profitieren.

Wer sich dazu noch gut ernährt, Sport treibt und gesund lebt, der ist auf der sicheren Seite. Nahrungsergänzungsmittel pauschal zu verdammen und über einen Kamm zu scheren ist nicht sinnvoll. Natürlich sind hier auch viele politische und wirtschaftliche Interessen involviert. Gerade darum sollte man sich umfassend an verschiedenen Stellen informieren.