Links bleiben wichtig- Linkaufbau für die Webseite

Linkaufbau für die Webseite

Links bleiben wichtig, um in den Suchmaschinen gut gefunden zu werden, denn das Internet ist eine große Bibliothek und lebt von Verweisen auf weiterführende Inhalte. Ein Link verbindet die Internetseiten miteinander und sorgt dafür, das Themen im Web schneller gefunden werden. Ohne Links gäbe es keine Suchmaschinen - man müsste die Webseiten in Register eintragen und hoffen, das diese zufällig abgerufen werden. Bei über einer Milliarde Webseiten wäre dies ein schweres Unterfangen. 

Das Netz wäre ein riesiger Index, ähnlich dem Videotext. Der Link ist folglich eine praktische Sache, denn er kann in einen Text eingefügt werden und hat viele weitere nützliche Eigenschaften, um schnell an die gewünschten Informationen zu kommen. 

Linkaufbau für Ihre Webseite- Links und Backlinks

Bei der Suchmaschinenoptimierung unterscheidet man Links und Backlinks. Der Link verweist auf eine andere Internetseite, um dem Leser weitere Informationen zu liefern.

Der Backlink kommt von einer anderen Webseite und verweist auf unsere Seite. Je mehr Links auf unsere Seite verweisen, desto besser. Allerdings sollten diese Links zum Thema passen und eine gewisse Autorität haben. Es ist ein Unterschied, ob der Blumenladen um die Ecke auf unser Angebot verweist oder das große Fachportal.

Verlinkung nicht um jeden Preis. Auf keinen Fall sollte man Links kaufen, denn diese haben in den Suchmaschinen keinen Wert. Das Beste wäre, wenn ein anderer Webmaster uns freiwillig weiter empfiehlt und den Link aus freien Stücken setzt. 

Haben die anderen Seite eine hohe Relevanz und Autorität,  steigt auch das Vertrauen in unser Angebot. Es ist eine Weiterempfehlung auf hohem Niveau. 

Backlinks über Firmenverzeichnisse

Die Webseite soll gut ranken, deshalb brauchen wir Backlinks für unsere Webseite. Hier gibt es verschiedene Link-Aufbaumethoden. Die einfachste Methode ist der Eintrag in große Firmenverzeichnisse. Gelbe Seiten, Telefonbuch, und andere überregionale Verzeichnisse gibt es wie Sand am Meer. Jede neue Webseite sollte mit Links in den entsprechenden Firmenverzeichnissen starten. Auf Portalen wie Whitespark finden Sie eine Liste der grössten Firmenverzeichnisse in Deutschland. Tragen Sie sich in die "Klassiker" ein und schaffen Sie die Grundlage für den Linkaufbau. Was bringen uns diese Links? Es sind vertrauensbildende Maßnahmen, denn in den Augen der Suchmaschinen meinen Sie es ernst mit Ihrem Unternehmen. Lesen Sie dazu auch den Artikel über die Citation und NAP-Daten.

Nutzen Sie die kostenlosen Eintragsmöglichkeiten, denn es geht hier nur darum, der Suchmaschine zu sagen, das man Präsenz zeigt.

 

Backlinks über Kammer- und Fachportale

Der Eintrag in Kammerverzeichnisse und Fachportale hat ebenso einen positiven Effekt. Viele Städte und Gemeinden bieten Firmenverzeichnisse an, um ihre Stadt als attraktiven Wirtschaftsstandort zu bewerben. Ähnlich wie Gewerbeschilder am Ortseingang. Auch hier sollte der Eintrag kostenlos sein. Oft ist das bereits durch einen Kammer- oder Werbebeitrag abgedeckt. Möchten Sie lokal ranken, sind das die besten Links, die man aufbauen kann. 

Linkaufbau über Webkataloge

Linkaufbau für die Webseite

Diese Linksammlungen gehören längst noch nicht zum alten Eisen, wenn sie aktiv gepflegt werden. Sie sind nicht ganz so starr gestaltet, wie ein Verzeichnismedium und bieten Raum für Content. Leider sterben immer mehr dieser Kataloge, weil sie vermeintlich nichts nützen und von der Suchmaschine insgesamt mehr und mehr ignoriert werden. Dennoch haben gute Webkataloge viel Autorität.  Hier können Sie eine Liste abrufen, mit den wichtigsten Webkatalogen. 

Der Vorteil  ist, das man den Ankertext mit den wichtigsten Stichworten, Brands usw. selbst wählen kann. Viele Links sind Nofollow, das gibt die Power, den sogenannten Linkjuice an uns weiter. Dennoch sind es nicht die besten Links, was Qualität angeht. Deshalb eignen sie sich nur zur Ergänzung des Linkprofils. 

Links von Lieferanten, Software und CMS

Nutzen Sie eine bestimmte Software? Setzen Sie bestimmte Produkte ein, um Ihre Aufgaben zu erfüllen? Dann fragen Sie diese Lieferanten nach einem Link zu Ihnen. Oft suchen Lieferanten Beispiele, bei denen ihre Produkte zum Einsatz kommen. Der Handwerker, der eine bestimmte Buchhaltungssoftware einsetzt, der Maler, der einen bestimmten Lackanbieter bevorzugt und der Versicherungsmakler, der mit einem Vergleichsportal zusammen arbeitet.

Auf diesen Seiten könnten Sie mit einer Bewertung stehen oder mit Ihrem Firmenlogo, welches zu Ihrem Webauftritt verweist. Vielleicht dürfen Sie auch einen Gastartikel auf deren Blog schreiben, in dem Sie beschreiben, wie Sie das Produkt einsetzen. Ihre Kundenstimme hilft auch dem Anbieter.

So etwas bringt lokale Relevanz und ist in der Regel kostenlos, denn wir tun dem Lieferanten einen Gefallen, in dem wir ihn weiter empfehlen. Keine Angst vor dem Linktausch, denn wenn man es nicht übertreibt, ist ein Linktausch durchaus in Ordnung. 

Unternehmenseinträge bei den sozialen Netzwerken

Netzwerke wie Linkedin, Xing und andere, geben die Möglichkeit Firmenseiten anzulegen. Soziale Profile sind nützlich, weil sich hier viele verschiedene Zielgruppen tummeln. Links in diesen Netzwerken bringen Legitimität und Trust. So geben Sie sich als seriöser Anbieter zu erkennen, denn Spam Seiten haben kein soziales Profil. 

Tolle Inhalte erstellen, die auf natürliche Weise verlinkt werden

Haben Sie einen "Knaller", eine super interessante Information, die eine hohe Relevanz für Ihre Zielgruppe hat? Einen Artikel oder eine Infografik mit Informationen, die man nirgendwo anders findet? Gibt es einen Fachmann, einen Influencer, der etwas zu diesem Thema zu sagen hat und den Sie zitieren können? Dann schreiben sie ihn an und teilen Sie mit, das sie ihn zitiert haben. Vielleicht leitet er den Artikel weiter und stellt ihn auf seine Seite. So etwas nennt man linkable Asset. Natürlich kann man so etwas nicht aus dem Ärmel schütteln, aber es ist eine interessante Methode, um an gute Backlinks zu kommen. 

Linkaufbau ist nützlich und sinnvoll, weil es ihre Seite bekannt macht und Sie so an neue Kunden kommen können. Wichtig ist vor allem die gesunde Mischung aus verschiedenen Aufbaumethoden. Nur so erreichen Sie die gewünschte Reichweite im Netz.