Webtipps aus Berlin
Webtipps aus Berlin
Direkt zum Seiteninhalt

Schäden am Leasing Fahrzeug nicht umsatzsteuerbar

Mittelstandsportal aus Berlin
Herausgegeben von in allgemein ·
Tags: allgemein
Unternehmer fahren gut mit Leasing, lässt sich doch Vieles absetzen. Knifflich wird es nur, wenn man das Fahrzeug abgeben muss. Hier sind die Firmen in letzter Zeit recht penibel geworden. Der Mitarbeiter einer Prüdstelle nahm das Fahrzeug regelrecht unter ein Mikroskop. Kaum sichtbar, aber dennoch eine hohe Summe. 1400 Euro, bei einem Kleinwagen. Nur gut, das ich keine Flotte von 10 Fahrzeugen habe. Egal, das wird alles abgesetzt. Dachte ich. Doch leider sind Schäden am Leasing Fahrzeug nicht umsatzsteuerbar. Hier gab es im Jahre 2013 ein BFH Urteil XI/R6/11. Zahlungen eines Minderwertausgleiches wegen Schäden sind nicht umsatzsteuerfähig. Dieser Zahlung steht keine Leistung gegenüber und sie hat auch nichts mit dem Leasing Vertrag zu tun. Man muß für den Schaden einstehen. Das hat aber nichts mit dem eigentlichen Leasing Vertrag zu tun. Davon unberührt bleibt auch die Ausgleichszahlung für zu viel gefahrene Kilometer.

Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, sollte man das Fahrzeug kurz vor der Rückgabe gründlich untersuchen lassen. Die Prüfstellen bieten so etwas an. Auch kleine Schäden werden berechnet. Also Obacht geben und viellleicht vorher auch noch einmal zum Beulendoktor.


Werden Sie besser gefunden und gewinnen Sie Neukunden.
Webtipps aus Berlin, besser online gefunden werden.
Suche
Webtipps aus Berlin
Zurück zum Seiteninhalt